Gutschein Verzeichnis > > Magazin > Ein Gutschein fürs neue Fahrrad – so wird gespart

Ein Gutschein fürs neue Fahrrad – so wird gespart

am 19. März 2012 von Peter Brüller

Der Frühling kündigt sich mit Nachdruck an. Und schon wird es Zeit, dass Kinder und Eltern in den Keller gehen und nach dem Fahrrad schauen oder darüber nachdenken, eins zu kaufen: Schließlich sind sonnige Tage nicht nur eine herrliche Gelegenheit, um die Natur im Freien ein wenig zu genießen. Wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, tut sich und der Umwelt einen Gefallen. Er ist aktiv, sieht mehr von der Gegend – und ist mit Blick auf den zunehmenden Verkehr in der Stadt oftmals schneller als mit Bus oder Bahn. Vor allem aber wird es ihm die Umwelt danken, denn kein Verkehrsmittel ist so ökologisch verträglich wie das Fahrrad.


Fahrrad ist im Trend


Neues Fahrrad kaufenTraditionell überlegen mit dem beginnenden Frühling viele Verbraucher, ihr altes gegen ein neues Fahrrad zu tauschen. Und wer im Internet schaut, wird zahlreiche Angebote finden. Ob Sportrad oder Mountainbike, Crossrad oder Trekkingrad: Nie war die Auswahl an speziellen Produkten so groß wie heute. Und nie war die Möglichkeit, vom preiswerten Discountrad bis zum hochwertigen Markenrad jedes passende Rad für sich zu finden, so umfänglich. Doch so faszinierend die Auswahl auch ist: Verbraucher sollten angesichts der immensen Preisunterschiede frühzeitig auf die optimalen Offerten setzen.


Ein Gutschein hilft sparen


Ein Fahrrad im Internet zu kaufen, ist mit einem Gutschein leichter möglich. Und dazu ist es preisgünstig. Wer auf dem Portal die-gutscheine.de nach dem passenden sucht, der wkann kräftig sparen. Denn das Portal bündelt verschiedene Möglichkeiten, um Verbrauchern den Kauf eins Fahrrads für den anstehenden Sommer leichter zu machen. Gutscheine renommierter Onlineshops und exzellenter Versandhäuser werden angeboten. Die reichhaltige Produktpalette, die auch Fahrräder aller Arten und Marken umfasst, kann umfänglich genutzt werden. Das Verfahren funktioniert denkbar einfach. Der Kunde kopiert sich einfach den entsprechenden Gutscheincode in das dafür vorgesehene Feld. Schon beim virtuellen Gang an die Kasse wird der Betrag verrechnet, so dass der Verbraucher sofort sparen kann. Die Sorge, dass er mehrmals bestellen muss, um in den Genuss des Nachlasses zu kommen, ist unbegründet. Wichtig zu wissen: Die Gültigkeit der Gutscheine ist oftmals begrenzt, so dass Kunden sehr genau auf die Dauer der Coupongültigkeit achten sollten.


Vor Saisonbeginn sind die Preise noch günstig


Wer sich in der Saison frühzeitig für ein neues Fahrrad entscheidet, ist gut beraten. Erfahrungsgemäß liegen die Preise zunächst noch im niedrigen Bereich. Erst, wenn die wirklichen warmen Tage einsetzen und sich auch die letzten Käufer entschieden haben, steigen die Preise und werden Fahrräder deutlich teurer. Mit einem Gutschein des Portals die-gutscheine.de zu arbeiten, hilft also, doppelt zu sparen. Zum einem wird der Preisnachlass gewährt, zum anderen sind die Fahrräder zunächst noch deutlich preiswerter zu haben. So macht das Radeln schließlich doppelt so viel Spaß. Und die Brieftasche wird unterm Strich auch geschont.