Gutschein Verzeichnis > > Magazin > Shopping-Gutscheine im Netz

Shopping-Gutscheine im Netz

am 14. April 2010 von Peter Brüller

Oktoberfest – LebkuchenherzenIn den letzten Jahren nahm der Kauf von Produkten über das Internet stetig zu. In erster Linie waren hierfür die niedrigen Verkaufspreise verantwortlich, welche aufgrund von Einsparungen der Online-Händler an Personal- und Mietkosten ermöglicht wurden. Um jedoch weiterhin potentielle Kunden auf mögliche Angebote aufmerksam zu machen, bieten mittlerweile viele Händler Shopping-Gutscheincodes an, welche weitere Rabatte versprechen. Ist man somit auf der Suche nach einem bestimmten Geschenk oder sonstigem Artikel, kann sich der weitreichende Preisvergleich im Internet durchaus lohnen. Die für die möglichen Vergünstigungen benötigten Gutscheine können von unzähligen Portalen, welche sich speziell auf das Angebot dieser Gutscheine spezialisiert haben, entnommen werden. Im Folgenden werden Vor- und Nachteile dieser Angebote erläutert.


Anwendung eines Shopping-Gutscheins


Hat man sich für einen Gutschein entschieden, z.B. der 10% Posterjack Gutschein, muss beim entsprechenden Händler die Ware bestellt werden. Während des Bestellvorgangs muss anschließend der Gutscheincode in das speziell hierfür vorgesehene Eingabefeld übertragen werden. Der Rabatt wird nun umgehend vom entstandenen Rechnungsbetrag abgezogen.


Das gilt es zu beachten


Neben den ersichtlichen Vorteilen von Rabatten sollten jedoch einige Faktoren genauestens beachtet werden, um von einem ungetrübtes Shopping-Erlebnis profitieren zu können. Manche Gutscheine gelten erst ab einem bestimmten Warenwert. Hat ein potentieller Kunde zuvor bereits ein festes Limit gesetzt, kann dieses schnell überschritten werden, sollte der Anbieter mit einer Vergünstigung eines normalerweise sehr teuren Produktes werben. In manchen Fällen kann ein Angebot teurer ausfallen als dies bei anderen Händlern der Fall wäre. Man sollte sich nicht von auffälligen Angeboten locken lassen, sondern diese stets aufmerksam prüfen. Zudem empfiehlt es sich, stets einen festen Preisrahmen zu setzen, um nicht letztendlich doch höhere Summen bezahlen zu müssen