Gutschein Verzeichnis > > Magazin > So findet man die beste Prepaid Karte

So findet man die beste Prepaid Karte

am 7. September 2011 von Peter Brüller

Die beste Prepaid Karte für Sie ist logischerweise die, die bei Ihrem Nutzungsverhalten die geringsten Kosten verursacht. Damit Sie diese Prepaid Karte finden, müssen Sie mehrere Kriterien einbeziehen, um nicht plötzlich negative Überraschungen erleben zu müssen.


Kosten für Telefonate


Suchen Sie sich am besten ein Vergleichsportal, das Ihnen beim Vergleich der Kosten verschiedener Anbieter unterstützt. Wenn Sie viel telefonieren, sind für Sie die Kosten für Telefongespräche am wichtigsten. Im Vergleich werden diese häufig nach Telefonaten ins Festnetz, in netzinterne und netzexterne Mobilfunknetz aufgeschlüsselt. Analysieren Sie Ich eigenes Telefonieverhalten. Telefonieren Sie hauptsächlich mit Festnetzanschlüssen? Rufen Sie häufig Ihre Freunde auf ihrem Handy an? Entscheiden Sie danach, welcher Anbieter den für Sie günstigsten Tarif bietet. Beachten Sie allerdings dabei auch die Taktung, denn wenn Sie beispielsweise nur eine minutengenaue Abrechnung bekommen, wäre dies bei häufigen, kurzen Telefongesprächen sehr negativ für Sie.


Weitere Kostenpunkte


Beim Vergleich einer Prepaid Karte sollten Sie außerdem die folgenden Kostenaspekte beachten:



  • Kosten für SMS ins eigene und ins fremde Handynetz

  • Kosten für die Abfrage der eigenen Mailbox

  • Kosten für die Nutzung des mobilen Internets (Abrechnung pro Minute oder pro heruntergeladenem Mbyte?)


Schließlich sollten Sie den Kaufpreis mit dem Startguthaben vergleichen. Das Startguthaben sollte möglichst den Kaufpreis ausgleichen, sodass Ihnen die Anschaffung keinerlei Kosten verursacht.